Es kann jeden treffen

Wo Frauen treffen 50 Pfleger

Eltern sind dann oft besorgt: Ist es eine Allergie? Experten klären auf. Kleines Tier, das heftige Reaktionen auslösen kann: Eine Stechmücke. Sie jucken, sie verursachen Schwellungen — Mückenstiche nerven.

Verwandte Beschwerde­bilder

Lieferzeit Tage. Mücken, Wespen, Bienen, Hornissen, Hummeln, Bremsen: In der warmen Jahreszeit kommt es schnell zu unliebsamen Begegnungen mit den stachelbewehrten Kerbtieren. Zwar sind Insektenstiche zumeist harmlos, haben jedoch unangenehme Folgen : Die Einstichstelle schmerzt, juckt und schwillt an. Insektenschutzmittel und spezielle Mückensprays wehren die kleinen Plagegeister ab. Ist es dafür schon zu spät, lindern Salben und Gels die Beschwerden. Stiche sind in der Regel nicht gefährlich, aber unangenehm. Eine Stechmücke zum Beispiel injiziert ein Sekret, auf das der menschliche Körper allergisch reagiert.

Warum Insektenstiche behandeln?

Milde Temperaturen und eine hohe Luftfeuchtigkeit: optimale Bedingungen für die Brut von Stechmücken. Mückenstiche jucken nicht nur, sie werden für Allergiker oft richtig gefährlich. Hilfreiche Tipps zur Vorbeugung und Behandlung gibt es von der Europäischen Stiftung für Allergieforschung ECARF. Diese ist nicht accordingly gefährlich wie ein Wespenstich, kann jedoch in einigen Fällen zu Fieber, Hochwürgen, Atemnot und Kreislaufproblemen führen.

Kommentare