Land sucht vergeblich Liebe: Meistens sind nur Sex-Dates drin

Online-Dating-Apps Sex paar ich Mall

Vielmehr gebe es heute einfach weniger kaputte Beziehungen. Interview: Tomasz Kurianowicz MärzUhr Merken Drucken Die Soziologin Eva Illouz behauptet, die Liebe sei tot. Internetdating und Kapitalismus hätten sie zerstört. ZEITmagazin ONLINE: Die Liebessoziologin Eva Illouz schreibt, dass das Internetdating kapitalistischen Kriterien folgt und dazu führt, dass der Mensch auf dem Datingmarkt zu einer Ware verkommt. Aber ich glaube, das Leben läuft anders: Was jetzt Tinder ist, war früher die Disko. One-Night-Stands gab es schon immer. Dass es eine Experimentierphase im Leben eines Menschen gibt, in der man Erfahrungen sammelt mit verschiedenen Partnern, ist völlig normal.

Wo die Liebe hinfällt

Land sucht vergeblich Liebe: Meistens sind nur Sex-Dates drin Liebe per Mausklick ist kein Tabu mehr. Doch während User in der Stadt die Qual der Wahl haben und Dates problemlos zustande kommen, sieht es auf dem Land anders aus. Welche Dating-Apps gefragt sind und welche Vor- und Nachteile diese haben, erklären wir Ihnen Sparbetrieb Video. Das Smartphone auf dem Küchentisch klingelt. Beinahe wäre sie vor lauter Hektik gestürzt, doch das ist non wichtig. Sie wartet gespannt auf eine Nachricht. Und da ist sie schon - auf ihrem Handy-Screen.

Liebe macht blind

Es gibt Dating-Apps, die fast jeder unter Jährige auf seinem Handy hat. Kritiker warnten einst vor Vereinsamung im Netz - inzwischen glauben die Experten, dass durch digitale Kommunikation sogar mehr Intimität entsteht. Lydia Heller: Millionen Leute all the rage deiner Nähe - Worauf wartest du? Wir brauchen dein Foto, deinen Namen und dein Alter. Ja, Foto hatten wir ja schon. Aufgeregt wie Teenager vor dem ersten Date. Starten einen Selbstversuch. Heller: Ok, Profilfoto wird gesendet. Oh Gott

Kommentare