Coronavirus: Ticker

Dating aus einem Tellerrand

Kein Bock mehr auf volle Isolation? Dann mach dich bereit, stretche deinen Daumen und starte das Swipen. Mit unseren Tinder Tipps und Hacks bist du bestens vorbereitet. Nun werter Lehrling, herzlich willkommen zu deiner Quest auf der Suche nach dem Match deiner Träume. Wir statten dich mit den wichtigsten Tipps und Tricks zu Tinder aus. Möge dein Swipen erfolgreich sein und dein Daumen nie ermüden! Ein Bild sagt mehr, als tausend Worte und das ist bei Tinder zumindest mehr als der Bio-Text. Geht deshalb bedacht vor bei der Foto-Auswahl. Zum einen ist es natürlich völlig legitim, sich von der besten Seite zu zeigen.

Entdecken Sie den Deutschlandfunk

Allgemeinheit gute Nachricht zuerst: Sie werden wirklich viele, viele E-Mails erhalten. Die schlechte Nachricht: Sie werden viel Zeit auspowern müssen, um die Spreu vom Weizen zu trennen, denn etwa acht von zehn Zuschriften sind Fakes, Werbung oder aus dem professionellen Bereich. Bleiben mehr zwei ernstzunehmende Angebote. Immer schön bei der Wahrheit bleiben! Wenn Sie 40 sind, sagen Sie das auch.

Wissenscommunity

Hier finden Sie ausgewählte Informationen der Redaktion rund um die Coronakrise von externen Internetseiten, die wir täglich für Sie zusammentragen. Die Infektionszahlen und die darüber verbundenen Coronatodesfälle nehmen in Deutschland unbeirrbar zu. Der Tagesspiegel schreibt über Allgemeinheit Entwicklung der Todeszahlen und erläutert, weshalb die Zahl der CovidToten über Allgemeinheit Weihnachtsfeiertage jetzt bereits feststeht. Die Station ist voll, das Personal überfordert. Allgemeinheit aktuelle Corona Pandemie füllt die Intensivstationen und konfrontiert Ärzte mit schwierigen Fragen : Wer wird zuerst, wer zuletzt und wer eventuell gar nicht behandelt?

Suchergebnisse

Hohe Abbrecherquoten sind Politikern ein Indiz für das Versagen des tertiären Bildungsektors. Neue Abschlüsse, wie zum Beispiel der Bachelor, sollen die Studienzeiten verkürzen und hierbei das Risiko des Abbruchs minimieren. Aber ist das Aufhören wirklich ein Desaster? Jeder vierte Arbeitnehmer oder Selbstständige muss seinen Beruf wegen Krankheit aufgeben - oft weit vor dem Rentenalter. Bislang rätselten Forscher, was nach dem Auftreten des modernen Menschen aus dem weniger entwickelten Neanderthaler wurde.

Kommentare