Ist Sexting der neue Seitensprung?

Angst vor flirten mit Orient

Schade, dass so wenige wissen, dass Homosexuelle und Hetero-Sexuelle immer auch einen Teil klassischer Bildung weitergeben… Thomas Wenn ein Vater in seinem Sohn das Heranwachsen der eigenen Persönlichkeit nicht nur beschränkt auf die sexuelle Ausrichtung erkennt, empfehle ich diesem Vater über seine eigene Rolle als Mann, Vater, Partner etc. Wenn ich so in mein Umfeld in einer schweizerischen Grossstadt schaue mit Gewalt in der Zivilgesellschaft, glücklichen Beziehungen, Beziehungen, die an Ansprüchen scheitern, Scheidungen, exzessiver Konsum, rasante Zunahme des Arbeitstempos etc. Vor Beginn der Frauenbewegung war die Rolle eines Mannes in der Gesellschaft, in der Familie, in der Politik oder Wirtschaft mehr oder weniger klar. Mit der Frauenbewegung wurde nur klar, dass die Frauen ein eigenständiges Leben führen wollen und auch sollen und vor allem, was Männer nicht mehr sein sollen. Wir Männer haben aber nicht diskutiert, was wir Gewinnbringendes in dieser neuen Situation beitragen können. Heute treffe ich auf Männer heterodie sich fast nicht mehr getrauen, ihre soziale oder sozial kompetente Seite zu zeigen, weil sich befürchten, in die schwule Ecke gestellt zu werden und somit mit einem negativ besetzten Lebensstil assoziiert werden. Und als schwuler Mann muss ich dazu deutlich sagen: Das kann es definitiv nicht sein. Deshalb mein Vorschlag anstelle von weiterer Polemik: Lasst uns schwule, hetero und zölibatäre Männer und im zweiten Schritt gemeinsam mit den Frauen diskutieren, welchen Beitrag unser Geschlecht zur Weiterentwicklung unserer Gesellschaft beitragen kann.

NUDE PIX SELBSTBEFRIEDIGUNG

Sie sind schon okay, entsprechen aber ganz dem Klischee — finden jedenfalls Allgemeinheit zwei Frauen, die Simone Schmollack gefragt hat. Arbeitet nicht, um sich von seinem Geld eine schöne Zeit wenig machen, sondern für die Rente: Der deutsche Mann. Als ich zum Studium nach Deutschland kam, zog ich mit zwei polnischen Jungs zusammen. Einmal kam ich von der Universität nach Hause, schloss die Wohnungstür auf und dachte, ich sei auf der falschen Etage gelandet. Aber ich war nicht gefälscht, es war einfach die Mutter des einen. Der hatte am Telefon geklagt, dass er mit dem Putzdienst dran sei.

Kommentare