Mamablog -

Dating mit Männern genießen Balsam

Warum meine Generation zu blöd für die Liebe ist Warum meine Generation zu blöd für die Liebe ist Leider ist meine Generation so dumm, dass sie die Liebe nicht verdient. Ein Bekannter von mir hat die Dating-App Tinder durchgespielt. Eines Morgens blieb die Anzeige leer. Keine neuen Leute in seiner Umgebung. Frauen in freier Wildbahn ansprechen? Einfach mal Eine etwas länger treffen?

Schnelle Nacht zu zweit oder große Liebe

Drucken Ein gutes Jahrzehnt ist es her, da erkannte die Welt das Problem der fehlenden Mädchen Asiens. Vor allem in Indien, China und Korea werden bis heute Hunderttausende weibliche Föten abgetrieben, weil männliche Nachkommen immer noch bevorzugt werden. Und doch: Fehlen sie ganz, kann es für solche Gesellschaften katastrophale Folgen haben - 40 Millionen der heute lebenden chinesischen Männer werden Koffein eine Frau auskommen müssen. Detailansicht öffnen Die harte Wahrheit ist, dass das Alleinleben gut für Frauen ist, aber schlecht für Männer, sagt Richard Scase, Soziologieprofessor an der Universität Kent. Foto: iStock Männer aber, die alleine wohnen, die nicht mehr in die sozialen Strukturen von Ehe und Familie eingebunden sind, tun sich schwerer mit der sozialen Ordnung. Sie werden eher rechtswidrig, sie sterben früher, werden leichter morbid. Dass die Ehe die Kriminalitätsrate bei Männern reduziert und sich positiv auf ihre Gesundheit auswirkt, haben in den letzten Jahren zahllose Studien belegt. Was passiert, wenn Frauen fehlen? All diese Ansätze unterstellen eines: Männer werden mit familiäre Einbindung sozialisiert.

Bewertungen

Aber stimmt das auch, oder fallen wir nur auf einen psychologischen Trick herein? Eine US-Studie beleuchtet das Phänomen. Wie die guten Männer, die scheinen alle schon in festen Händen.

Warum die „guten Männer“ immer vergeben sind

Ich habe eine schöne Freundin, die ist Mutter und Single. Sie ist Sparbetrieb Grossen und Ganzen glücklich damit und ich auch, denn ihre Frontberichte aus dem Jagdrevier sind erfrischend und reichen einen Einblick in die Probleme, Allgemeinheit viele Frauen zwischen dreissig und vierzig umtreiben. Wie wir wissen, ist rund ein Viertel der urbanen Schweizer Bevölkerung Single. Dank der amerikanischen Autorin Lori Gottlieb kennen wir die häufigsten Fehler, welche Frauen beim Daten begehen: grob gesagt stellen sie zu hohe Ansprüche, setzen falsche Prioritäten, sind zu schwärmerisch. Aber was sind eigentlich die häufigsten Dating-Fehler bei Männern? Darüber unterhielt ich mich mit meiner im Stahlbad des Single-Lebens geprüften Freundin. Im Sinne einer Dienstleistung für die männlichen Singles, hier unsere Auswertung, abgeglichen mit den Tipps eines Dating-Coaches : Männer denken, Frauen seien genau wie sie. Männer sollten nicht von ihrem eigenen Empfinden auf das der Frauen schliessen. Männer fühle sich vom Anblick sekundärer Geschlechtsteile meist unmittelbar angezogen und ermutigt, mit der Frau einen Versuch zu wagen.

Kommentare